Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Finanzberichterstattung

Das Modul "Finanzberichterstattung" wurde vom Lehrstuhl für Unternehmensrechnung & Controlling im Sommersemester 2016 zum letzten Mal gelesen und im Wintersemester 2016/2017 letztmalig geprüft.

In Zukunft (ab SS 2017) wird das Modul "Finanzberichterstattung" vom Lehrgebiet BWL, insbesondere externes Rechnungswesen verantwortet.

Die Veranstaltung wird im SS 2017 als Blockveranstaltung von Prof. Dr. Pelger und Frau Mag. Kuntner an folgenden Terminen abgehalten:

  • 26.05.2017 - 9:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 - Burgherrenhalle Hohenecken; Forststraße 2a
  • 27.05.2017 - 9:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 - Burgherrenhalle Hohenecken; Forststraße 2a
  • 02.06.2017 - 9:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 - Edith-Stein-Haus, Engelsgasse 1, 67657 Kaiserslautern
  • 03.06.2017 - 9:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 - 42-115

 

Übungen sowie Tutorien zum Modul "Finanzberichterstattung" finden wöchentlich ab Montag dem 29.05.2017 statt.

Es werden zwei Übungen mit jeweils 6 Terminen angeboten.

Übung 1: Mo 15:30 - 17:00 in 42-115

Übung 2: Fr 08:15 - 09:45 in 44-336

Desweiteren werden vier Tutorien (ebenfalls mit jeweils 6 Terminen) angeboten:

Tutorium 1: Mo 17:15 - 18:45 in 24-102

Tutorium 2: Mi 17:15 - 18:45 in 44-336

Tutorium 3: Do 17:15 - 18:45 in 44-380

Tutorium 4: Fr 10:00 - 11:30 in 44-336

Modul Finanzberichterstattung

4 LP

Hinweis für Studierende der Diplomstudiengänge:

Diese Veranstaltung ersetzt für Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens die Veranstaltung Externes Rechnungswesen und für Studierende der BWL mit technischer Qualifikation die Veranstaltung Grundzüge der Bilanzierung.

 

Dozent:

Betreuer:

Zu dieser Veranstaltung

Ziel dieser Veranstaltung ist es, betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen des Jahresabschlusses von Personen- und Kapitalgesellschaften zu vermitteln. Ebenso werden verschiedene Theorien des Jahresabschlusses sowie die Methodik der Jahresabschlussanalyse und Möglichkeiten der Bilanzpolitik behandelt. Im Zentrum der Veranstaltung stehen dabei die handelsrechtlichen Regelungen, wobei allerdings auch die Grundlagen zur Rechnungslegung nach IFRS vermittelt werden und die wesentlichen Unterschiede zwischen HGB und IFRS herausgearbeitet werden. Insgesamt handelt sich um eine integrierte Veranstaltung von theoretischer Vorlesung und praktischen Übungen und Tutorien. Ziel der Vorlesung ist es, nicht nur die gesetzlichen Bestimmungen zu vermitteln, sondern die Teilnehmer darüber hinaus auch in die Lage zu versetzen zu erkennen, welchem Ziel die einzelnen Regelungen dienen sollen und kritisch zu analysieren, inwieweit dieses Ziel durch die jeweilige Regelung erreicht wird. In der Übung wird die Anwendung der Theorie auf Fragestellungen behandelt und eine Fallstudie bearbeitet. Die Tutorien bieten den Studierenden eine weitere Möglichkeit der Einübung der praktisch relevanten Aspekte des Faches.

Lernziele und Kompetenzen

Bei erfolgreicher Beendigung des Moduls sollten die Studierenden in der Lage sein:

  • die notwendigen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen des Jahresabschlusses zu sammeln und diese zur Lösung unterschiedlicher Aufgabenstellungen und Zielsetzungen zu interpretieren.
  • die verschiedenen Theorien des Jahresabschlusses zu identifizieren und deren Unterschiede zu beschreiben.
  • die wesentlichen Grundlagen der Rechnungslegung nach IFRS abzuleiten und diese zur Rechnungslegung nach HGB abzugrenzen.
  • Informationen aus einem Jahresabschluss zu lesen, indem sie die zur Verfügung stehenden Materialien der Fragestellung entsprechend auswerten und analysieren.
  • über den Bilanzansatz, die Bewertung von Vermögensgegenständen und die Kapitalpositionen zu entscheiden, indem sie die entsprechenden geltenden gesetzlichen Bestimmungen interpretieren und anwenden.
  • eine Gewinn- und Verlustrechnung zu erstellen, indem sie die gesetzlich vorgeschriebenen Verfahren anwenden. Dabei geben sie die einzelnen Berechnungsschritte wieder und begründen diese.
  • einen einfachen Einzelabschluss zu erstellen, in dem sie die gesetzlichen Bestimmungen des HGB´s interpretieren und umsetzen.
  • geeignete Kennzahlen zu selektieren und zu berechnen, um Jahresabschlüsse zu analysieren.
  • bilanzpolitische Methoden anzuwenden und deren Auswirkungen auf die zugrundeliegende Zielsetzung zu analysieren.

Literatur

Basisliteratur:

  • Lingnau, V.: Studienbuch Finanzberichterstattung 2016, Ebersdorf 2016. Bestellung nur über www.Fiber-Buch.de

Alternativliteratur:

  • Buchholz, R.: Grundzüge des Jahresabschlusses nach HGB und IFRS, 8. Aufl., München 2013.
  • Buchholz, R.: Internationale Rechnungslegung, 12. Aufl., Berlin 2015.
  • Coenenberg, A. G. / Haller, A. / Schultze, W.: Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse, 24. Aufl., Stuttgart 2016.
  • Döring, U. / Buchholz, R.: Buchhaltung und Jahresabschluss, 14. Aufl., Berlin 2015.
  • Möller, H. P. / Hüfner, B. / Ketteniß, H.: Buchführung und Finanzberichte, 4. Aufl., München 2012.
  • Rinker, C. / Ditges, J. / Arendt, U.: Bilanzen, 14. Aufl., Ludwigshafen 2012.
  • Schildbach, T. / Stobbe, T. / Brösel, G.: Der handelsrechtliche Jahresabschluss, 10. Aufl., Sternenfels 2013.