Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Mattias Oppold gewinnt Vernon Smith Prize 2017

Der Lehrstuhl gratuliert Mattias Oppold, externer Doktorand am Lehrstuhl für Unternehmensrechnung und Controlling, zu einem hervorragenden 1. Platz beim diesjährigen Vernon Smith Prize!

Das diesjährige Thema des Essaywettbewerbs war „Does Tolerance become a Crime when applied to Evil?”, zu welchem Herr Oppold einen Forschungsbeitrag einreichte. Herr Oppold untersuchte diese Fragestellung aus philosophischer Perspektive, wobei er seine Ausführungen sowohl auf Kant als auch Hume aufbaut. Dabei kommt er zu der Schlussfolgerung „that tolerance is not a crime when applied to evil, but rather evil when applied to crime.“

Der International Vernon Smith Prize for the Advancement of Austrian Economics wird jährlich von der European Center of Austrian Economics Foundation (ECAEF) verliehen. Insgesamt ist der Preis mit 9.000 € dotiert.

Weitere Informationen finden sich auch auf der Homepage ecaef.org