Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Studienpreis der Stadtsparkasse Kaiserslautern 2018

Auch dieses Jahr wurden von der Stadtsparkasse Kaiserslautern nun zum bereits fünfzehnten Mal Studierende für hervorragende Leistungen im Masterstudium ausgezeichnet. Berücksichtigt wurden dabei die Masterabsolventen des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern. Das Auswahlkomitee evaluiert hierzu neben den Studienleistungen sowohl die Qualität der Masterarbeit als auch das extracurriculare Engagement der Absolventen.

 

Abschlussfoto der Preisverleihung

Der diesjährig mit insgesamt 2.000 € dotierte Preis wurde am 28.01.2019 an die drei Preisträger Lena Baumann, M.Sc., Ronja Schlemminger, M.Sc., und Oliver Elias Sebastian, M.Sc. in den repräsentativen Räumlichkeiten der Stadtsparkasse überreicht. Nach der Eröffnung der Feierlichkeiten durch Frau Decker, stellv. Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Kaiserslautern, begrüßte auch der Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften Herr Prof. Dr. Wenzelburger die ausgezeichneten Absolventen und ihre Angehörigen. Hieran schlossen sich Laudationes der Professoren, an deren Lehrstühlen die Preisträger ihre Arbeiten verfasst hatten sowie die Präsentationen der Masterarbeiten durch die Absolventen an.

Die Masterarbeit von Frau Baumann unter dem Titel „Implikationen von Industrie 4.0 für Controlling und Budgetierung“ beschäftigte sich mit dem sehr aktuellen Thema der Industrie 4.0, wobei Frau Baumann sich intensiv konzeptionell mit den Konsequenzen für die Gestaltung des Budgetierungsprozesses sowie den Implikationen für das Controlling als hierbei zentral involvierter Instanz beschäftigte. Die Arbeit von Frau Schlemminger, „Management der digitalen Transformation – Einführung eines Bezugsrahmens für agiles Management in einem großen Unternehmen der ICT-Branche“, befasste sich ebenfalls mit dem hochaktuellen Thema der Digitalen Transformation, welches sie im Rahmen einer praktischen Studie mit einem großen Telekommunikationsanbieter untersuchte. Abgerundet wurden die Präsentationen durch den Vortrag von Herrn Sebastian zum Thema „Zur Sicherstellung von Liquidität bei Einkommensschock“, welches sich intensiv modelltheoretisch mit der Begründung von Banken als Finanzintermediären beschäftigte. Wir gratulieren allen diesjährigen Preisträgern!

Die Arbeit von Baumann wurde am Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Lingnau verfasst, die Arbeit von Frau Schlemminger bei Herrn Prof. Dr. Müller-Seitz und die Arbeit von Herrn Sebastian bei Herrn Prof. Dr. Wenzelburger. Wir danken auch herzlich der Stadtsparkasse Kaiserslautern sowie dem Team von Herrn Prof. Dr. Hölscher für die rundum gelungene Ausrichtung des Studienpreises!